StartseiteAktuellesÜber unsGeschichteSchriftenKontaktSitemap

Geschichte:

Zeitlinie

Stadtgeschichte

Grafen von Montfort

Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten

Brauchtum

Wappen in Tettnang

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kleines Landeswappen

(Abb. 1)

Nach der Gründung von Baden-Württemberg im Jahre 1952 dauerte es zwei Jahre, bis sich das neue Bundesland ein eigenes Wappen zugelegt hatte. Im Gesetz über das Wappen des Landes Baden-Württemberg vom 3. Mai 1954 wird dieses gemäß § 1, Ansatz 1 wie folgt beschrieben: „In goldenem Schild drei schreitende schwarze Löwen mit roter Zunge.“ Dieses Wappen wurde bereits von den Staufern im 12. Jahrhundert geführt und galt nach ihrem Aussterben als das Wappen des Herzogtums Schwaben. Auch die Könige von » Württemberg führten die drei Löwen neben ihrem Stammwappen mit den drei Hirschstangen in ihrem Schild.

Die Absätze 2 und 3 des Baden-Württembergischen Wappengesetzes beschreiben das Große und das Kleine Landeswappen. Auf dem Schild des Kleinen Landeswappens ruht eine Blattkrone, die als Volkskrone die Volkssouveränität nach dem Ende der Monarchie symbolisiert (Abb. 1). Das kleine Landeswappen wird von allen Landesbehörden und -institutionen geführt, die nicht das große Landeswappen führen, außerdem von den Notaren, soweit sie Beamte sind (Amts- und Bezirksnotare).

Im Großen Landeswappen ruht auf dem Schild eine Wappenkrone, die die wichtigsten historischen Bestandteile des Landes widerspiegeln. Diese sind (von vorne):

Großes Landeswappen

(Abb. 2)

Dabei stehen die Wappen Badens und Württembergs etwas erhöht. Als Schildhalter repräsentieren heraldisch rechts ein Hirsch Württemberg, links ein Greif Baden. Greif und Hirsch waren die Schildhalter in den Wappen der früheren Länder Baden und Württemberg. Die Schildhalter sind gold-silbern gesprenkelt, da der badische Greif ursprünglich silbern und der württembergische Hirsch ursprünglich golden war. Die Schildhalter stehen auf einem Postament in den Landesfarben Schwarz-Gold (Abb. 2).

Wappen am Torschloss in Tettnang

(Abb. 3)

Das Große Landeswappen wird nur von bestimmten Behörden und Institutionen des Landes geführt. Dieses sind: der Ministerpräsident, die Ministerien, die Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund und für europäische Angelegenheiten, der Staatsgerichtshof und die obersten Gerichte des Landes, der Rechnungshof und die Regierungspräsidien.

In Tettnang findet man das Landeswappen am Torschloss. Die Abbildung entspricht dem Großen Landeswappen ohne Schildhalter (Abb. 3). Der Pfälzer Löwe ist hier allerdings in verwechselter Farbgebung dargestellt.

Abbildungen

Fundort: