StartseiteAktuellesÜber unsGeschichteSchriftenKontaktSitemap

Geschichte:

Zeitlinie

Stadtgeschichte

Grafen von Montfort

Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten

Brauchtum

Wappen in Tettnang

Allgemein:

Startseite

Impressum

Wandmalerei am Torschloss in Tettnang

(Abb. 1)

Graf Ulrich IX. von » Montfort († 1574), letzter der älteren Tettnanger Linie, verkaufte vor 1569 das Haus neben dem Torturm, das sogenannte Torschloss, an seinen Landschreiber Johannes Leuthold. Dieser ließ das Gebäude neu errichten und 1579 die Kapelle zu Ehren des heiligen Kreuzes direkt an sein Haus anbauen. Leuthold war es wohl auch, der die Malerei an seinem Haus hat anbringen lassen, die erst in den 1960er Jahren unter dem Putz wieder zum Vorschein gekommen ist (Abb. 1). Sie zeigt eine Sonne, in deren Zenit vielleicht ein Eisenstab als Zeiger einer Sonnenuhr angebracht war, denn die Striche und Punkte auf dem geschwungenen Band darunter mit der Jahreszahl können als Skala der Sonnenuhr gedeutet werden. Das abgebildete Skelett hat ein Stundenglas in der Rechten, über die eine Schlange kriecht. Neben der Sonne sind die Wappen des regierenden Grafenpaares abgebildet: links das des Grafen Ulrich IX. von Montfort und rechts das Wappen seiner Gemahlin Ursula von Solms-Lich, darunter links das Stadtwappen von Tettnang und rechts das Wappen der Familie Leuthold.

Wappen der Grafen von Solms-Lich

(Abb. 2)

Das uradelige Geschlecht der Grafen und späteren Fürsten von Solms ist seit 1129 belegt und hatte seinen Stammsitz an der Lahn in der Nähe von Wetzlar. Zwischen Nassau und Hessen konnte es sich im 14. und 15. Jahrhundert ein größeres Territorium aufbauen. 1409 teilte sich das Stammhaus in die Linien Solms-Braunfels und Solms-Lich.

Das Wappen der Grafen von Solms-Lich ist geviert (Abb. 2). Es zeigt im 1. und 4. goldenen Feld einen blauen, rot-bezungter Löwen (Stammwappen des Hauses Solms) und im 2. und 3. goldenen Feld ein rotes Schildhaupt (Falkenstein-Münzenberg). Auf dem Schild ruhen zwei Helme; die Helmzier des vorderen zeigt einen blauen Löwen zwischen zwei goldenen Flügeln, Helmdecke Blau-Gold. Die Helmzier des hinteren Helms: Ein hermelin-gestülpter roter Hut mit Pfauenschweif, besteckt mit zwei rot-goldenen Wimpeln an goldenen Lanzen, Helmdecke Rot-Gold.

Abbildungen

Fundort: